Dienstag, 9. Februar 2016

KANELBULLAR {ZIMTSUCHT}




Mein Herzchen hüpft. Ungeduldig laufe ich in der Küche hin und her. Für 
den schnellen Zimt-Schuss ist dieses Rezept nicht gerade gedacht – aber was soll ich machen? Die Zimt-Sucht rief, von Zeit für Brot kann meine Heimat nur träumen und dann liegt es eben in der Natur, dass sich Schnecken Zeit lassen. Für die nächsten Wochen bin ich zumindest vorbereitet. Denn von den 34 kleinen Kringeln habe ich die meisten in die Tiefkühltruhe gelegt.



Für dieses Rezept war in meiner Heimat-Casa eigentlich alles vorhanden. Nur fehlte leider der Kardamom, sodass ich auf dieses Gewürz verzichten musste. Nach Kardamom schmeckten die Kanelbullar in Stockholm. Aber meine waren auch nur mit Zimt ziemlich gut und machten die Sonntags-Fika perfekt!





Das Rezept habe ich über Pinterest gefunden. Die Bloggerin Yossy Arefi (Apt. 2B Baking Co.) hat die Buns getestet. Sie veränderte allerdings vom Originalrezept die Mischung des Mehls und nahm Weizen- und Dinkelmehl. Die Idee gefiel mir, da ich bei meinen letzten Zimtschnecken ebenfalls Dinkelmehl unter den Teig gemischt hatte. Ich veränderte wiederum die Hefe-Zugabe, weil ich kein Fan von Trockenhefe bin und der Meinung war, dass Dinkel ein bisschen mehr Power braucht - das war definitiv nicht verkehrt und der Teig verdoppelte sich in kürzester Zeit.







Das Rezept:




Für den Teig:

100 Gramm Butter
1 ½ Cups Milch im Topf erwärmen,
¼ Cup Zucker
1 Hefewürfel
2 ½ Cups Dinkelmehl
2 Cups Weizenmehl
1 ½ Teaspoons Zimt
1 Prise Salz

Für die Füllung:

100 Gramm Butter
1/3 Cup brauner Zucker
4 Teaspoons Zimt
3 Teaspoons Kardamom
1 Prise Salz

1 Ei
Grober Zucker

Butter und Milch im Topf erwärmen. Zucker darin auflösen, Hefewürfel darin zerbröseln und ein paar Minuten warten.
Dinkelmehl, Weizenmehl, Zimt und Salz mischen. Eine kleine Kuhle formen und die Butter-Hefe-Milch darin eingießen. Jetzt kommt der spaßige Teil und Mehl und Flüssigkeit müssen verknetet werden. Am besten geht das mit den Händen – alles ein paar Minuten kräftig durchkneten.
Teig an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Butter in einem Topf auflösen und Gewürze einrühren.

Den Teig noch einmal kräftig durchkneten. In zwei Kugeln formen, eine Kugel zu einem Rechteck flach ausrollen und mit der Zimt-Butter bestreichen. In dünne Streifen schneiden und zu Schnecken/ Kugeln aufrollen.

Die zweite Teigkugel ebenfalls so verarbeiten. Alle Schnecken auf Backbleche mit Backpapier legen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen, anschließend mit Ei bestreichen und mit Zuckerstückchen bestreuen. Für 12 Minuten bei 210 Grad im vorgeheizten Ofen backen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blogger Template designed By The Sunday Studio.